Skiauswahl vom Feinsten!

Im Sport Stall führen wir eine große Auswahl an Ski für jeden Skifahrertyp. Vom Einsteiger über den Fortgeschrittenen bis hin zum sehr sportlichen Fahrer. Die Vielfalt wird Dich begeistern. Ob Kinder, Frauen oder Männer, wir haben für jeden den passenden Ski. Auch unsere Hauspreise werden Dir gefallen, da ist für jedes Budget etwas dabei. Wir haben auch besondere Skimarken im Stall, wie zum Beispiel die Firmen STÖCKLI und LUSTi. Unsere TOP-Marken brauchen eine TOP-Beratung, und die bekommst Du bei uns!

1998

Der Skiverleih und -Verkauf wurde im kleinen Volumen aufgebaut.

2002

Der Umzug in die Hildrizhauserstr.18 wurde notwendig.

1996

In einer Garage fing alles mit Skischleifen an.

Unsere Ski-Firmen

ATOMIC DYNASTAR ELAN FISCHER HEAD K2 LUSTi ROSSIGNOL SALOMON STÖCKLI
Wir führen diese schönen Ski exclusiv im Großraum Stuttgart/Böblingen.
Spätestens, wenn die ersten Schneeflocken vor dem Fenster tanzen, wird es Zeit einen Blick auf die Skiausrüstung zu werfen. Zugegeben, der geerbte, neongelbe Völkl Renntiger aus den Siebzigern war seinerzeit ein echtes Highlight in Technik und Design. Aber, du wirst es kaum glauben, inzwischen gibt es weit Besseres. Selbst wenn die alten Brettl „ja noch pfenningguat“ sind, bei den Skiern hat sich die Technik rasant weiterentwickelt. Egal ob einfach zu fahrende Anfängerski, stylische Damenski, rassige Top-Speed-Modelle auf Rennniveau oder trendige All-Mountain-Modelle, beim Sport Stall findest du alle Highlights der Saison an einem Platz.
Rudi Finzgar, der Gründer von Elan, konnte Dinge tun, von denen andere nicht einmal geträumt haben. Er konnte in die Zukunft blicken, ohne dabei Ängste zu haben. Er wusste, dass einfach alles möglich war. Für ihn bedeutete Winter, Schnee, Skifahren und vor allem Skispringen alles. Im September 1945 wurde die Produktionsgenossenschaft Elan für Sportgeräte gegründet.
SEIT 1945
Alois Rohrmoser gründete das Unternehmen 1955. 1966 begann mit dem Werksausbau in Wagrain die industrielle Skiproduktion. Ein weiteres Werk wurde 1971 in Altenmarkt im Pongau gebaut. Als das Unternehmen 1981 begann, in einer Fabrik in der bulgarischen Stadt Tschepelare in den Rhodopen Ski und Skiartikel zu produzieren, war Atomic das erste westliche Unternehmen, welches in Osteuropa eine Fabrik eröffnete. Der erste Ski, der produziert wurde, war der Atomic SL1, der bis zur heutigen Zeit mit dem gleichen Namen „SL“ produziert wird. Weiterentwickelt wurde er bis zum SL 12.
Unter dem Brand LUSTi begann Milan Luštinec (Lusti) 2001 in Tschechien mit der Skiproduktion, mittlerweile hat LUSTi diverse Modelle im Angebot, neben FIS tauglichen Rennski und ausgesprochen sportlichen Pistenski auch Allmountainski, Freerider und Tourenski. Rund 20 Mitarbeiter produzieren in einer kleinen Manufaktur von Hand LUSTi Ski. Beste Materialien verbunden mit solider Handwerkskunst lassen hochwertige Produkte entstehen.
„Wir teilen alle die gleiche Leidenschaft: Als begeisterte Skifahrer lieben wir den Speed und das Feeling beim Carving. Viele übliche Carving-Modelle haben wir getestet, das absolute Kurvengefühl konnten wir jedoch nicht finden. Dann aber haben wir es bei LUSTi gefunden. Radikal, wendig, agil! Unser Ski heisst Radical Carving und verspricht mit seinen engen Kurvenradien ein Fahrerlebnis der besonderen Art. LUSTi Ski & Boards werden als individuelle Einzelstücke von Hand gefertigt. Hochwertige Materialien und solide Handwerkskunst machen unsere Produkte zu dem was sie sind …“ , so das Team von LUSTI .
1924 wagt der Wagnergeselle Josef Fischer in einer bescheidenen Holzhütte in der Ufergasse 4 den Sprung in die Selbstständigkeit. Mit von Verwandten und Fischer‘s „Compagnon“, Georg Größlbauer, ausgeborgtem Geld beginnt in Ried die Erfolgsgeschichte der Skifabrik. Josef Fischer - unermüdlich im Einsatzfür seine Ziele - treibt trotz schwieriger finanzieller Verhältnisse den Ausbau des Unternehmens permanent voran. Bei seinem Tod im Jahr 1959 hinterlässt er seinen Nachkommen die Skifabrik FISCHER, die unter seiner Führung rund 500.000 Paar Ski erzeugt hat.
Der Amerikaner Howard Head (* 1914 in Philadelphia; † 1991) entwickelte den ersten Ski in Sandwich-Bauweise. 1947 arbeitete er noch als Flugzeugingenieur und war das erste Mal Skilaufen. Er war enttäuscht über das schwere und steife Material der Skier, die gänzlich aus Holz gefertigt waren. In der Folge kündigte er seinen Job bei der Glenn L. Martin Company und steckte all seine Energie und Erfahrung in die Entwicklung neuer Technologien für die Ski-Herstellung: Heute ist diese als „Metallsandwichbauweise“ bekannt und geläufig. 1950 gründete er das Unternehmen Head Ski Company, Inc.
Es begann in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg als die Familie Kirschner auf Vashon Island die Kirschner Manufaktur gründete. 1961 war es dann soweit. Bill Kirschner baute, mithilfe eines geliehenen Skis, ein Paar Fiberglasski. Diese Ski fuhren so gut, dass er beschloss solche Ski kommerziell herzustellen. Sein Konzept wurde mit der Ski Company Anderson & Thompson umgesetzt und wurde zur Grundlage dessen, was K2 heute ist. 1967 wurde offensichtlich, dass das Skigeschäft für Kirschner auf eigenen Beinen stehen konnte. So trennte er die Ski- Herstellung von der Kirschner Manufaktur und nannte die Firma K2, als Synonym für den zweithöchsten Berg der Welt und für die zwei Kirschner Brüder Bill und Don. K2‘s Mission: mehr Spaß im Schnee
SPORT STALL Hildrizhauser Str.18 71139 Ehningen
ÖFFNUNGSZEITEN Montag - Freitag 13:00 - 20:00 UHR Samstag 10:00 - 15:00 UHR
48°39‘30.4“N 8°56‘26,9“E
Google Code MW5R+98
Telefon: 07034 / 25 37 81 Fax: 07034 / 25 37 82 MAIL: info@sport-stall.de
oder per WhatsApp 07034 - 25 37 81


